975500
Besuche
975500

Zeittafel

Casco

Während des 2. Weltkrieges ergreiffen die Schweizer Damen in Bogota mit Hilfe der Schweizer Botschaft die Initiative, Soldaten und Kriegsgeschaedigte in der Schweiz zu unterstützen.

• 1943
Niños

Am Ende de 2. Weltkrieges widmen sich die Damen den hilflosen Kindern und Jugendlichen in Bogota, mit Schulungs-, Ernährungs- und Gesundheitsprogrammen.

• 1945
Cruz

Die Initiative der Schweizer Damen festigt sich und sie gründen die Obra Suiza.

• 1947

Die Obra Suiza wird legalisiert.

• 1949
Asociacion

Die Obra Suiza wird zu einer nichtstaatlichen non-profit Vereinigung und wird als juristische Person anerkannt

• 1970
Corazon

Ausstattung des Schweizer Hauses im S.O.S. Kinderdorf Kolumbien in Bogota fuer 10 Kinder

• 1971
Jardin

Bau des Kindergartens “Helvetia” im Bezirk “Prado Veraniego” in Bogota

• 1973
Laser

Die Obra Suiza spendet dem Spital “La Misericordia” in Bogota ein Lasergerät und eine Videoüberwachungsanlage.

• 1984
Casa

Bau des Kindergartens Obra Suiza im Bezirk “El Codito” in Bogota.

• 1990
Repacion

Wiederaufbau von Kindergärten, Bibliotheken und einem Sanitätszentrum im Departament Quindio, (nach dem Erdbeben) mit Unterstützung der Schweizer Regierung und der Schweizer Schule in Bogota.

• 1998 - 1999
Desarrollo

Bau des Gemeinschaftszentrums “San Carlos de Tibabuyes” im Bezirk Suba in Bogota

• 2002 - 2004
FSC

60 Jahre seit der Gründung der Obra Suiza – geht das Erbe an die Fundación Suizo Colombiana

• 3 de november 2009
Entrega

Übergabe des Gemeinschaftszentrums “San Carlos de Tibabuyes” an die Gemeinde des Bezirks.

• 2014
sub+arte

Die Fundacion Suizo Colombiana fährt fort mit ihren Projekten gezielt auf Kinder und Jugendliche in verwundbarer Situation. z.B. die Initiative “Subasarte” – Su+Arte und andere Programme die am laufen sind.

• 2015 Gegenwart
Construccion

Bau eines Gemeinschafts-zentrums fuer Kunst und Gewerbe für Kinder und Jugendliche im Bezirk Suba in Bogota.

• Unmittelbare Zukunft